Cockpit
 
Letzte Änderung:
02.07.2019, 14:25h

-

Bericht der Ligamannschaft AK 65

Nach dem schwachen Auftreten in Pforzheim hatte sich die Mannschaft vorgenommen in Baden-Baden den verloren Boden wieder gut zu machen. Geschlossen fuhren die Spieler zur Proberunde um den leicht modifizierten Platz bei tropischen Temperaturen neu zu erkunden. Aus diesem Grund wurde es dem Veranstalter vom BWGV freigestellt (in Abstimmung mit den Konkurrenten) den Termin neu festzulegen. Als Ergebnis der Abfrage wurde von der Bahn 1 und der Bahn 10 gestartet um nicht zu weit in die Mittagsglut zu kommen und zudem hatte der Wettergott ein nachsehen und ließ eine kältere Brise aus Nordost über die Region blasen. Alle Spieler hatte es zum Schluss unbehelligt geschafft ohne größeren Schaden die Runde auf dem sehr hügeligen Platz zu überstehen. Nach dem Mannschaftsessen nahm der Mannschaftsführer von Baden-Baden die Siegerehrung vor und ehrte zunächst den Bruttosieger und Nettosieger der gespielten Runde.  (Platzstandard im GC Baden-Baden 64 Schläge)
Bruttosieger wurde Ernst Fröhlich vom GC Baden-Baden mit 75 Schlägen
Nettosieger wurde Manfred Zipperle vom GC Bruchsal mit 78 Schlägen
und wurden mit einer Flasche Wein geehrt.
Danach kam er zur Mannschaftswertung und waren gespannt ob wir unser selbstgestecktes Ziel (wieder Boden gut zu machen) erreicht hatten.
    Die Mannschaftsergebnisse und der aktuelle Punktestand.
Tagesergebnis Gesamtergebnis
1. GC Johannesthal 97,5 Brutto über CR      344 Brutto über CR
2. GC Bruchsal    122,5 Brutto über CR      386 Brutto über CR  
3. GC Pforzheim II         145,5 Brutto über CR      399 Brutto über CR  
4. GC Baden-Baden          91,5 Brutto über CR      404 Brutto über CR
5. GC Scheibenhardt II           131,5 Brutto über CR      478 Brutto über CR
Zwar konnte der GC Baden-Baden den Platzvorteil nutzen und holte mit 91,5 Schlägen den Tagessieg aber auf Platz drei mit 122,5 Schlägen haben wir den zweiten Platz der Tabelle erkämpft. Der GC Johannesthal erspielte an diesem Tag mit 97,5 Schlägen den zweiten Platz und wegen ihrer soliden Ergebnisse aus den bislang absolvierten Spielen auf Platz 1 in der Mannschaftswertung. Nichts ist unmöglich aber da der GC Johannesthal am letzten Spieltag noch als Gastgeber auftritt wird wohl an dem Sieger der diesjährigen Qualifikation nicht viel zu rütteln sein. Aber aufgeben werden wir nicht und weiterhin alles versuchen.
Michael Käpernick

 
 
0