Cockpit
 
Letzte Änderung:
05.07.2020, 16:43h

Mähen des Roughs

Liebe Mitglieder,

in den letzten Tagen wurde angefangen das Rough zu mähen. Dabei bleiben einzelne Inseln, z.B. rechts vom Abschlag der 8 auf der öffentlichen 9-Loch-Anlage, stehen, um den Insekten einen Zufluchtsort zu bieten, bis das kurzgemähte Gras wieder etwas aufgewachsen ist. Es soll ein Biotopverbund entstehen, in dem die Tiere wandern können, der aber uns Golfer möglichst wenig beeinträchtigt. Außerdem sollen erwünschte Arten gefördert, unerwünschte wie Jakobskreuzkraut und Goldrute zurückgedrängt werden.

Die nicht gemähten Flächen werden später im Jahr gemulcht.

Wir alle haben gesehen, dass die Schafe in diesem Jahr etwas länger auf dem Platz waren als in vorangegangenen Jahren. Jetzt sind sie weitergezogen, aber ihr Wirken hat unserem Platz gut getan. Dort wo sie früh im Jahr gegrast haben, ist das Rough nur dünn nachgewachsen und mit vielen Kräutern durchsetzt. Hier könnte man verlorene Bälle leicht wiederfinden. Dort wo sie später gegrast haben, sind nur schon zu alte Gräser als Büschel stehen geblieben und die Hecken wurden deutlich zurechtgestutzt.

Die beigefügten Bilder zeigen das Rough links vom Fairway an der 5, wo die Schafe nicht unterwegs waren im ungemähten Zustand, fast hüfthoch und dicht, und das Rough zwischen 5 und 8, wo die Schafe im Frühjahr gegrast haben.
jh

Rough 2020: Vergleich Schafe Golfclub Bruchsal e.V.

 
 
0